Impressum | Datenschutz


Zeil 10 │ 60313 Frankfurt am Main │ Tel.: 069 - 40 32 61 67 │ Fax: 069 - 40 32 61 68





Info@gb-rechtsanwaelte.de









Lindenstraße 35a │ 65795 Hattersheim  │Tel.: 06190 - 97 71 12  │ Fax: 06190 - 97 71 13












Kostenlose Ersteinschätzung

Kosten

Vergütung unserer Tätigkeit
Die Gebühren für unsere Tätigkeit berechnen wir grundsätzlich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). In den meisten Fällen richtet sich die Höhe der Gebühren hierbei nach dem Wert des Streitgegenstandes. Sie können mit uns aber auch eine Honorarvereinbarung (Pauschalhonorar, Gebührenhonorar, Zeithonorar, Erfolgshonorar) treffen.

Gerichtskosten
Im Falle eines gerichtlichen Verfahrens fallen neben den anwaltlichen Gebühren in der Regel auch noch Gerichtskosten an. Deren Höhe bemisst sich nach den einschlägigen Kostengesetzen, meist nach dem Gerichtskostengesetz (GKG). Bei der Berechnung der Gerichtsgebühren spielt der Wert des Streitgegenstandes ebenfalls eine entscheidende Rolle.

Beratungs- und Verfahrenskostenhilfe durch den Staat
Übersteigen Ihre Anwalts- oder die Gerichtskosten Ihre finanziellen Mittel, haben Sie die Möglichkeit, bei Gericht Beratungs- oder Verfahrenskostenhilfe zu beantragen. Die entsprechenden Vordrucke haben wir auf unserer Formularseite für Sie zum kostenlosen Herunterladen bereit gestellt. Bei Bedarf können wir die Antragstellung auch gerne für Sie übernehmen. Wird die Beratungs- oder Verfahrenskostenhilfe vom Gericht bewilligt, trägt der Staat die Kosten für unsere Tätigkeit und das Gericht.
Kostenübernahme durch Rechtsschutzversicherung
Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen und tritt diese für Ihren Fall ein, dann werden die Kosten für unsere Tätigkeit, die Kosten eines gegnerischen Anwalts, die Gerichtskosten sowie sonstige Kosten des Rechtsstreits, etwa für einen gerichtlich bestellten Sachverständigen, im Regelfall von Ihrer Versicherung übernommen. Die Deckungszusage Ihrer Rechtsschutzversicherung holen wir gerne kostenlos für Sie ein.

Prozessfinanzierung durch Dritte

Bei höheren Streitwerten und guten Erfolgsaussichten besteht die Möglichkeit, die Kosten für einen Gerichtsprozess durch einen sogenannten Prozessfinanzierer übernehmen zu lassen. Wir helfen Ihnen, hierbei den richtigen Partner zu finden und übernehmen für Sie die nötige Korrespondenz.

Kostenerstattung durch den Gegner

Unsere Gebühren können Sie unter Umständen von der Gegenseite erstattet verlangen, so etwa häufig in Schadensfällen und bei erfolgreichen Gerichtsprozessen. Im letzteren Fall muss die Gegenseite dann in der Regel auch die Gerichtskosten zahlen.
Handelt es sich bei Ihrem Fall um eine Familiensache wie zum Beispiel eine Scheidung kann je nach wirtschaftlicher Situation außerdem bereits im Vorfeld von der Gegenseite eine Übernahme unserer Kosten sowie etwaiger Gerichtskosten verlangt werden.

Sie schildern uns Ihren Fall.

Wir informieren Sie über Ihre Rechtsposition, die Handlungsmöglichkeiten, etwaige Kostenrisiken sowie unsere Vergütung.

Sie entscheiden, ob und womit Sie uns in der Sache beauftragen.


Wir bieten Ihnen zu Ihrer Rechtsfrage eine kostenlose Ersteinschätzung.